Топ-100

Studentische Tagung Sprachwissenschaft

Die StuTS ist eine unabhängig organisierte Konferenz von vorwiegend deutschsprachigen Studenten sprachwissenschaftlicher Fachrichtungen wie Linguistik, Germanistik, Indogermanistik, Afrikanistik, Romanistik, Phonetik oder Computerlinguistik, die jedes Semester ein Mal stattfindet. Parallel zur StuTS findet die Bundesfachschaftentagung der Sprachwissenschaften statt. Aus der StuTS gingen als Ableger die Tagung der Computerlinguistik-Studenten sowie die Sprachwissenschaftliche Tagung für Promotionsstudierende hervor.
Die StuTS findet jedes Semester an einer anderen Universität statt und wird ausschließlich von den dortigen Studenten, oft – aber nicht immer – von Fachschaftlern, organisiert. Jede StuTS beginnt an einem Mittwochabend und endet am Sonntag mit dem Abschiedsbrunch. Die traditionellen Termine gelten weiterhin: im Sommersemester das lange Wochenende mit dem variablen Feiertag Christi Himmelfahrt Anfang bis Ende Mai, im Wintersemester das ehemals lange Wochenende mit dem Feiertag Buß- und Bettag Mitte bis Ende November - auch wenn dieser Feiertag in Deutschland seit Jahren nur noch in Sachsen ein freier Tag ist.
Die Universität stellt meist die Räumlichkeiten. Die Teilnehmer aus anderen Städten und Ländern finanzieren ihre Anreise selbst - teilweise wird die Fahrt vom jeweiligen AStA bzw. StuRa unterstützt. Dafür ist die Unterkunft praktisch immer kostenlos, meist bei Studenten der Gastgeberuni, aber auch in Pfarrheimen, Turnhallen oder Jugendherbergen. Außerdem umfasst der Tagungsbeitrag das Frühstück am Donnerstag bis Samstag.
Für Studenten ist die StuTS eine wichtige Gelegenheit, ohne den Druck, den Peer-Review und Anwesenheit von Koryphäen bei "echten" wissenschaftlichen Konferenzen ausüben, eigene linguistische Theorien und Untersuchungen außerhalb von Seminaren einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Neben dem wissenschaftlichen Aspekt sind aber auch das gegenseitige Kennenlernen, Spaß und der Besuch einer anderen Stadt Tourismus Gründe, warum die Tagung seit über 30 Jahren regelmäßig stattfindet.
Im Jahr 2004 fand im Rahmen der DGfS-Jahrestagung die Gründung eines Fördervereins statt, der beim Erhalt der Infrastruktur und Finanzierung der Tagungen mithalf. Der Förderverein wurde 2015 aufgelöst. Inzwischen gibt es einen etwas allgemeiner orientierten Förderverein Junge Sprachwissenschaft ".

image

1. Übersicht vergangener Termine
Die erste StuTS fand 1987 an der Universität Hamburg statt. Ausgerechnet dort wurde nur fünf Jahre später das Linguistik-Studium abgeschafft: Nach der Emeritierung der bis dato Institutsleiterin Els Oksaar wurde das Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft und Indogermanistik geschlossen, die Studiengänge "Allgemeine Sprachwissenschaft" und "Indogermanistik" wurden in das bisherige Institut für Phonetik eingegliedert und waren nur noch als Nebenfach wählbar.
Die StuTS fand bisher fünfmal außerhalb Deutschlands statt: 1992 in Graz Österreich, im Frühjahr 2006 in Bern Schweiz und im Frühjahr 2008 erstmals außerhalb des deutschsprachigen Raumes, in Amsterdam Niederlande, und zwar erstmals nicht in der Himmelfahrtswoche, sondern in der darauf folgenden Woche. 2017 fand sie in Zürich Schweiz und Nimwegen Niederlande statt.
Die bisherigen Gastgeber waren: